Holzpellets der günstige und umweltfreundliche Brennstoff in Duesseldorf Mettmann Hilden Neuss Ratingen


Holzpellet - Heizungen sind die Alternative

Moderne Heizungstechnologie und mikroprozessorgesteuerte Verbrennungsregelung sichert auch bei dieser traditionellen Heizart hohe Wirtschaftlichkeit und mustergültige Umweltfreundlichkeit.
Komfortable Bedienung, gilt auch für Pellet-Heizungen. Lästiges Holzschleppen fällt weg. Pellets werden aus Vorratsbehältern automatisch und elektronisch in den Brenner befördert. Auch die Zustellung könnte nicht angenehmer sein: Holzpellets werden mit einem Silowagen angeliefert und direkt in den Vorratsbehälter gepumpt. Dass Holzpellets ein Brennstoff der Gegenwart ist, haben auch die Erzeuger von Öfen längst erkannt. Viele Hersteller haben bereits spezielle Pellet-Feuerungen im Angebot. Diese Heizgeräte haben mittlerweile einen Standard erreicht, der auf die Kundenwünsche nach Automatisierung weitestgehend Rücksicht nimmt und darüber hinaus ein Minimum an Emissionen garantiert.

In Anbetracht ständig steigender Oelpreise wird sich die Pelletheiztechnik auch weiterhin rasant entwickeln, siehe auch
     Rohstoffpreise auf Energieagentur

Für eine unabhängige Prognose der Energiepreise
finden Sie hier weitere Informationen der Verbraucher-
zentrale NRW

 

 

 

Informieren Sie sich ausführlich über die Vorteile dieser neuen, modernen Wärmeversorgung.
Der Einbau von Pelletkesseln wird im Rahmen der Nutzung regenerativer Energien von Bund und Ländern (z.B. NRW) finanziell gefördert .

Pellet - Heizkessel

Pellet-Heizsysteme sind umweltfreundlich und komfortabel. Die Betriebskosten sind im Verhältnis zu konventionellen Anlagen relativ gering. Die höheren Installationskosten können durch Förderungen von Bund und Ländern weitgehend ausgeglichen werden. Nach wenigen Betriebsjahren rentiert die Anlage sich dann auch finanziell.

Ein Pellet-Heizkessel kann an alle für Nieder- temperaturkessel geeignete Kamine problemlos angeschlossen werden. Das Pelletslager benötigt nicht mehr Fläche als die Tankanlage einer Ölheizung. Die moderne Regeltechnik von Öl- und Gasheizungen kommt auch bei Pellet-Kombi-Heizkesseln zum Einsatz. Das bedeutet komfortablen Heizbetrieb mit Nachtabsenkung, außentemperaturgeführte Regelung mit Raumüberwachung, Urlaubsfunktion.

Der deutsche Markt für Pellet-Heizungen verzeichnete in den vergangenen Jahren sehr hohe Wachstumsraten. Eine Marktanalyse ergab für das Jahr 2001, dass mehr als 5.000 Pellet-Heizanlagen im Leistungsbereich bis 50 Kilowatt (kW) gekauft wurden, vor allem durch Besitzer von Ein- und Zweifamilienhäusern.

Holzpellet-Anlagen für das Wohnzimmer

Den natürlichen Ausgangsstoff für die  Primärofen®-Technik bilden die sogenannten Holzpellets. Sie werden aus Waldrestholz und Spänen, sowie anderen unbehandelten "Abfallprodukten" der Holzindustrie unter hohem Druck erzeugt. Der holzeigene Stoff Lignin fungiert dabei als natürliches Bindemittel. Durch ihre geringe Restfeuchte besitzen Holz-Pellets einen extrem hohen Heizwert, bei minimalen Emissionen - so bleibt nach der Verbrennung auch entsprechend wenig Asche zurück.   

 

 

 

 

 

 

Pelletlager nach VDI 3464

Holzpellets erfordern wie jeder andere Brennstoff auch, einen sachgerechten Umgang, um einen sicheren Brennstoff zu haben. Aus Holz entweicht eine Reihe an flüchtigen organischen und anorganischen Verbindungen. Das ist ein natürlicher Prozess bei allen Holzprodukten, der durch den Pressvorgang der Pellets verstärkt wird. Das sind insbesondere Kohlenstoffmonoxid (CO) und flüchtige organische Kohlenwasserstoffe (Volantile OrganicCompounds - VOC). Kohlenmonoxid ist ein farb-, geruch- und geschmackloses, nicht reizendes toxisches Gas. Die flüchtigen organischen Kohlenwasserstoffe können für eine Geruchsbildung verantwortlich sein. Mit zunehmender Lagerungszeit verringern sich die Emissionen aus den Holzpellets, jedoch ist die Abbaureaktion abhängig von verschiedenen Einflussfaktoren, wie Temperatur, Sauerstoffgehalt und Luftzirkulation.
Da es bei der Lagerung von Holzpellets zu Geruchsbildung und Ausgasung (z.B. von Kohlenmonoxid) kommen kann, ist es wichtig, für eine ausreichende dauerhafte Belüftung im Pelletlager beim Kunden zu sorgen. Das kann mit belüftenden Deckeln einfach bewerkstelligt werden. Die Deckel werden sowohl am Einblas- als auch am Absaugstutzen angebracht. Diese Maßnahme genügt für alle Pelletlager bis 10 t Pelletkapazität und einer Befüllleitung mit einer maximalen Länge von 2 m.

 

Für die Planung und VDI-konforme Ausführung Ihres Pelletlagers nutzen Sie unseren
Konfigurator.

 Lager-Konfigurator

 

Das Team der Fa. Weissmann ist seit einigen Jahren der Spezialist für Holzpelletheizsysteme in Duesseldorf, Mettmann, Meerbusch, Hilden, Neuss, Ratingen.

Interesse ? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir erstellen Ihnen kostenfrei ein Angebot.

Stellen Sie jetzt Ihre Heizungsanlage auf den umweltfreundlichen und preiswerten Brennstoff Holzpellet um.